OK Cup Rangsdorf 2017

Nach dem Karibikabenteuer in Barbados sollte die Segelpause für mich nicht so lang werden. Der OK Cup in Rangsdorf lag also genau richtig, um meine Tümpelflitzerqualitäten wieder etwas aufzufrischen. Dazu brauchte ich aber ein Boot, weil abzusehen war, dass die Zeit nach der WM nicht reichen wird, damit ich auf meiner 757 segeln kann. Dankenswerter Weise durfte ich die 590 von Jan segeln. Das schönste daran: Es war alles vor Ort und die Jolle brauchte von mir fast nur ins Wasser geschoben zu werden. Danke, noch einmal.

Im Retro-Outfit…

 

…unterwegs im Charterboot

Sonnabendvormittag schlug ich auf dem Vereinsgelände auf. Ohne Bootsanhänger waren die knapp 200km schnell überwunden. Zu meiner Überraschung standen große weiße Partyzelte mit weiß gedeckten Tischen und Stühlen auf dem Gelände. Was hatte da Erik wohl vorbereitet? Wie sich schnell herausstellte, bauten wir unsere Boote inmitten einer Hochzeitsgesellschaft auf. Ein kleiner Planungsfehler, der aber keinen der beiden Veranstalter wirklich gestört hat. So bekam der OK Cup also gleich einen exklusiveren Rahmen.

Warten auf das was da wohl kommen wird

Skeptische Blicke

12 OK Segler hatten gemeldet. Am Start waren erst einmal 11 Boote, da Bernd aus beruflichen Gründen erst am Abend zu erwarten war. Mit Justin tauchte ein neues jugendliches Gesicht auf. Wäre schön wenn er Gefallen an der OK-Gemeinde und dem OK-Segeln gefunden hat? Der Überraschungsgast war dieses Jahr Gerd aus Hamburg.

Einmal was zu sagen haben

Am Sonnabend haben wir dann bei leichten und natürlich stark drehenden Winden drei Wettfahrten gesegelt. Den ersten Lauf dominierten Jule und Ute, mit dem besseren Ende für Ute. Den zweiten Lauf gewann Erik vor Jule und meiner Wenigkeit. Ich hatte ein paar Anpassungsprobleme an das Heinschiff, aber auf der Kreuz lief es gut. Im dritten Rennen setzte sich dann Jule vor Erik und Ute durch. Jule segelte auf der neuen Almi von Rainer, also auch mit einem Charterboot. Für den Sonntag sah also alles nach einem Dreikampf zwischen Erik, Jule und Ute aus.

Wind kam dann doch noch auf

Zurück im Hafen halfen uns dann ein paar Hochzeitsgäste, die Boote aus dem Wasser zu ziehen. Das sah sicherlich etwas lustig aus, wenn man Menschen im feinen Zwirn an der Slipbahn bestaunen konnte. Die Abendveranstaltung wurde dann aber zum Co-Ausrichter, dem Nachbar-Piraten-Verein, verlegt. Euli kochte wieder ihre leckere Gulaschsuppe im großen Topf über dem offenen Feuer und beim Bier und Spiel mit den Selbstbauwurfhölzern verging der Abend wie im Fluge. Wieder zurück im Verein stellten wir fest, dass sich der benachbarte Anglerverein alle Mühe gab, die Hochzeitsfeier zu toppen. Ans Schlafengehen war vorerst nicht zu denken. Da nun auch Bernd eingetroffen war, blieb eine kleine Gruppe noch beim Absackerbier hängen.

Für Sonntag war kräftiger Wind versprochen. Dieser zeigte sich dann auch schon während des gemeinsamen Frühstücks in einem der Hochzeitspartyzelte. Ute entschied sich, ihren Rücken zu schonen und auch Jule verzichtete auf den Sonntagsstart. Somit bekamen Gerd und ich unverhofft die Chance, um die Plätze 2 und 3 zu segeln. Bei dann gar nicht so heftigem Wind gewann Erik die beiden Läufe. Mit einem zweiten und einem dritten Rang sicherte sich Gerd den 2.Platz und ich ersegelte mir den geliebten Schreiberlingplatz.

Ein neues, junges Gesicht (das linke:-)

Das Wochenende in Rangsdorf war wie immer schön und ist immer eine Reise wert. Auch auf Seiten der Wettfahrtleitung war alles prima. Wer also gerne auf kleinen Tümpeln flitzt, ist recht herzlich eingeladen, 2018 mal vorbei zu schauen.

Euer Sachse Falk

Ergebnisse:

1 Erik Bork GER 695 (3) 1 2 1 1 8 5
2 Gerd Breitbart GER 607 (4) 4 4 2 3 17 13
3 Falk Hagemann GER 757 (6) 3 5 4 2 20 14
4 Juliane Hofmann GER 767 2 2 1 (13 DNC) 13 DNC 31 18
5 Frank Lange GER 589 5 (8) 6 5 4 28 20
6 Ute Witke GER 576 1 5 3 (13 DNC) 13 DNC 35 22
7 Knut Ramin GER 751 (9) 7 7 3 5 31 22
8 Cornelia Wirbeleit GER 633 (8) 6 8 6 6 34 26
9 Reinhard Graßmel GER 700 7 (9) 9 8 7 40 31
10 Udo Bengsch GER 189 (10) 10 10 7 8 45 35
11 Bernd Willmann GER 660 (13 DNC) 13 DNC 13 DNC 9 9 57 44
12 Justin Hennig GER 520 11 11 (13 DNC) 13 DNC 13 DNC 61 48