Zweiter Frühling

Regatta in Kerteminde 2020

von Karsten Hitz 28.06.2020
Natürlich ist Sommer, -auch in Dänemark. Dennoch kam mir das erste Regattawochenende des Jahres 2020 in unserem Nachbarland vor wie ein wirklich vielversprechendes Frühlingswochenende am Anfang einer tollen Saison. Leider ist die erste Hälfte des Jahres in Bezug auf Regatten ungenutzt vorbei gegangen aber immerhin war jetzt der verspätete Start in Kerteminde auf Fünen wirklich schön. Unter den fast 50 gemeldeten OK-Jollen genossen auch sechs mit GER im Segel die insgesamt 7 Rennen des Wochenendes.

Am Samstag bei etwa 4 Bft. und heiterem Wetter segelten wir vier Rennen. Wie üblich in Dänemark gab’s also viel Segeln fürs Geld. Am Sonntag war bei bewölktem Himmel und drohender Gewitterlage der Wind deutlich inkonstanter bei allen drei Rennen. Im Mittel um 2 Windstärken zwischenzeitlich auf Null dann wieder böig auffrischend stellte der Wind uns vor große Herausforderungen. Am besten zurecht an beiden Tagen kam Mads Bendix, der amtierende dänische Meister. Er gewann vor Bo Petersen und der Segel-Legende Jörgen Lindhardtsen. Der 75 jährige hat nach eigenen Angaben seine Rückenprobleme überwunden und befindet sich im „zweiten Frühling“ (..oder im dritten, vierten oder fünften).

Ganz vorne dabei in den meisten Läufen war auch Jan Kurfeld mit seinem nagelneuen Strandberg. Jan hätte ohne die vielen erworbenen Buchstaben im ersten und zweiten Rennen sicher noch besser angeschnitten. Zum Ausgleich darf er als drittplatzierter Deutscher den ausführlichen Bericht schreiben über ein tolles Regatta-Wochenende wie im Frühling.

Ergebnisse